„Unser Stewardship-Ansatz hat sich zu einem authentischen und unverzichtbaren Aspekt eines wirklich aktiven Fondsmanagements entwickelt.“

 

Stephen Pearson
Chief Investment Officer

Aktives Engagement

Wir verfolgen einen anderen Ansatz des konstruktiv-kritischen Dialogs mit unseren Portfoliounternehmen als unsere Wettbewerber. Wir haben keine separate Einheit, die sich losgelöst von unseren anderen Aktivitäten mit diesem Thema beschäftigt. Bei uns werden alle Engagement-Aktivitäten von den Fondsmanagern geleitet, die die Entscheidung für den Kauf des jeweiligen Wertpapiers getroffen haben. Das Ergebnis ist ein kontinuierlicher Engagement-Prozess, der nicht separat vom Investmentprozess stattfindet, sondern vollständig in diesen eingebettet ist.

Tiefe Beziehungen

Die meisten unserer Strategien führen zu konzentrierten „High-Conviction“-Portfolios mit einem geringen Portfolioumschlag, da wir dies für den besten Ansatz halten, um langfristige Wertsteigerungen für unsere Kunden zu erzielen. Wir pflegen intensive, langfristige Beziehungen zu den Managementteams und Verwaltungsräten der Unternehmen, in die wir investieren. Dadurch können wir auch einen wirkungsvolleren kritischen Dialog zu relevanten Themen, die Auswirkungen auf die Anlageergebnisse unserer Kunden haben könnten, mit ihnen führen.

Die Anlageziele der Kunden im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt unseres Stewardship- und ESG-Ansatzes steht die verantwortungsvolle Anlage des uns anvertrauten Anlagekapitals unserer Kunden. Wir führen disziplinierte Analysen umfangreicher externer ESG-Daten durch, um Risiken und Chancen für Kundenportfolios zu identifizieren.

Nutzung von ESG-Daten im Kundeninteresse

Wir haben umfassenden Zugang zu externen ESG-Risikokennzahlen und -Checklisten. Anstatt für reine Screenings nutzen wir diese als fest in den Investmentprozess integrierte Tools, um wesentliche Themen und Chancen zu identifizieren. Wir sind überzeugt, so eine bessere Informationsgrundlage für Anlageentscheidungen zu haben, die konsequent auf die Anlageziele unserer Kunden ausgerichtet sind.

Wichtige Hinweise

Markt- und Wechselkursschwankungen können dazu führen, dass der Wert von Anlagen steigt oder fällt, und es ist möglich, dass Sie bei der Rückgabe Ihrer Anteile nicht den vollen Anlagebetrag zurückerhalten.